WorldWine News

Frankenwein-Desaster


(23.01.2003) -  

Das Jahr 2002 endete für den fränkischen Wein in einem regelrechten Desaster. Der Abverkauf brach, einem Bericht der Internet-Publikation WeinReporter zu Folge, um insgesamt 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr ein. Derzeit sollen sich die Lagerbestände auf gut das Doppelte der Erntemenge von 2002 (420.000 hl) belaufen. Als Grund für diese Entwicklung nennen die regionalen Verantwortlichen die spärliche Präsenz fränkischer Erzeugnisse im Discount. Es gebe keine Image-Probleme, nur Distributionsprobleme. Etwa die Hälfte des fränkischen Weins wird immer noch direkt ab Hof verkauft.


Kommentieren Sie diesen Artikel / Your comment

CAPTCHA

Bitte tragen Sie die untenstehenden Zeichen in das Eingabefeld ein. Captcha hilft uns bei der Vermeidung von automatisierten Eingaben.