Stichwort: Krise

Französischer Export im ersten Halbjahr wieder mit Aufwind

Mit einer wertmäßigen Steigerung um 9,1 Prozent im ersten Viertel des laufenden Jahres - die Steigerung betrug allerdings nur 0,2 Prozent im Volumen - scheint der französische Weinexport die allgemeine Krise der letzten Monate recht gut überstanden zu haben. Fast alle Regionen sind gegenüber 2001 im Plus, insbesondere die Champagne, die gegenüber dem deprimierenden Nach-Millenniums-Jahr sogar um 34 Prozent zulegen konnte. Einzige Ausnahme: die AOC-Weine des Languedoc-Rousillon, dieum 5,6 Prozent im Wert verloren.

Newsartikel - - 15.07.2002 - 0 Kommentare

Französischer Export im ersten Halbjahr wieder mit Aufwind

Mit einer wertmäßigen Steigerung um 9,1 Prozent im ersten Viertel des laufenden Jahres - die Steigerung betrug allerdings nur 0,2 Prozent im Volumen - scheint der französische Weinexport die allgemeine Krise der letzten Monate recht gut überstanden zu haben. Fast alle Regionen sind gegenüber 2001 im Plus, insbesondere die Champagne, die gegenüber dem deprimierenden Nach-Millenniums-Jahr sogar um 34 Prozent zulegen konnte. Einzige Ausnahme: die AOC-Weine des Languedoc-Rousillon, dieum 5,6 Prozent im Wert verloren.

Newsartikel - - 06.07.2002 - 0 Kommentare

US-Weinkonsum steigt trotz Krise

Trotz Weltwirtschaftskrise und trotz des 11. September hat der Weinkonsum in den USA im vergangenen Jahr noch einmal zugelegt, wenn auch nur um ein bescheidenes Prozent. Dies geht aus einem Report hervor, der von der amerikanischen Impact Databank jetzt in Auszügen veröffentlicht wurde. Danach konnten die 21 wichtigsten Marken immerhin 49 des Marktes für sich erobern. Zu diesen gehören Franzia, Carlo Rossi, Gallo Livingston, Sutter Home, Woodbridge, E & J Gallo, Almaden und Beringer.

Newsartikel - - 29.06.2002 - 0 Kommentare

Düstere Aussichten für Australiens Kleinbetriebe

Während die großen australischen Kellereigruppen im Export immer gigantischere Weinmengen absetzen - siehe auch das Dokument -, zeigt sich die Zukunft für die rund 1.300 kleinen Weingüter eher von ihrer düsteren Seite. Southcorp, Beringer Blas, BRL Hardy und Orlando Wyndham, die zusammen gut 80 Prozent der australischen Weinerzeugung kontrollieren - 1.300 kleine Betriebe dagegen nur fünf und etwa 25 - 30 Firmen die restlichen 15 Prozent -, brauchen sich um ihre Zukunft keine Sorgen zu machen. Die boomenden Exportmärkte sichern ihnen auch mittelfristig gute Gewinne.

Newsartikel - - 26.01.2002 - 0 Kommentare

Krisenstimmung in Frankreich

Der Bericht sei vertraulich und könne deshalb der Presse auch nicht zugänglich gemacht werden - das war jedenfalls die Auskunft der Sopexa noch Anfang August, als ein brisanter Bericht von Jacques Berthomeau, seines Zeichens "Controlleur général des offices" beim französischen Landwirtschafts-Ministerium, bereits eine ganze Weile im Internet (www.agriculture.gouv.fr) verfügbar war und fast alle französischen Zeitungen umfangreich aus ihm zitiert hatten.

Newsartikel - - 14.08.2001 - 0 Kommentare

Languedoc vor neuer Explosion?

Die Winzer des Languedoc sind auf den Barrikaden. Mit Protesten in Brüssel wollen sie erreichen, dass die Europäische Union Frankreichs Regierung zu einer Rücknahme der "loi Evin", des teilweisen Werbeverbots für Weine, zwingt. Hintergund der Aktionen ist der besorgniserregende Markt für französische Tafelweine, deren Lagerbestände auch einen Monat vor der Ernte nicht zurückgehen. Die Winzer hoffen, durch großangelegte Werbmaßnahmen den Absatz ihrer Weine steigern zu können.

Newsartikel - - 30.07.2001 - 0 Kommentare